Skillsammlung

Als ich neu war im Skilltraining bekam ich eine Liste über 15 Seiten mit Ideen was helfen kann in der jeweiligen Stimmung. Ich habe diese nun abgeschrieben und mit eigenen Ideen ergänzt.

Sich ablenken durch:

Aktivitäten:

  • Puzzles
  • Computerspiele
  • Lesen
  • Ein Instrument spielen (Klavier, Schlagzeug, Gitarre,…)
  • Sport: Laufen, Skaten, Fahrrad fahren, Wandern, Schwimmen, Tanzen, Reiten, Walken, Boxen
  • Flippern
  • Bügeln
  • In die Waschmaschine, in ein Aquarium, in ein Feuer, aus dem Fenster, in den Himmel schauen
  • Holz hacken
  • aufeine Messe gehen
  • Mandala ausmalen
  • Lieblingsklamotten anziehen
  • Tagebuch schreiben
  • etwas reparieren
  • In einen Vergnügungspark, ins Kino, Theater gehen
  • etwas schreiben: Briefe, Pro Contra Liste, Einkaufszettel, Gedicht, Geschichte
  • etwas planen: Ausflug
  • Basteln
  • Malen: mit Acryl, Kreide, Buntstifte, Bleistift, Fingerfarben
  • Singen
  • etwas auswendig lernen
  • aufräumen
  • putzen
  • renovieren
  • Kugelschreiber klicken
  • Wäsche waschen
  • Kochen
  • etwas dekorieren
  • mit einem Haustier spielen

Unterstützen:

  • einen Freund besuchen, anrufen
  • jemandem ein Geschenk machen
  • beim Geschirr spülen helfen
  • Vokabeln abfragen
  • mit einem Freund etwas spielen
  • EMails schreiben
  • chatten
  • beim Wäsche aufhängen, bügeln helfen
  • den Tisch decken
  • Kleidungsstücke flicken
  • Socken stopfen
  • jemandem zuhören / ermutigen

Vergleichen:

  • „Andere bemitleiden sich – ich tue etwas dagegen, dass es mir besser geht!“
  • „Die haben die gleiche Chance wie ich, aber nutzen sie nicht!“
  • Realitätsüberprüfung

Gefühle / Gefühle ersetzen:

  • Roman lesen
  • sich von einem Freund durch Witze aufmuntern lassen
  • Tagebuch schreiben
  • sich etwas gutes tun (im Café etwas Warmes trinken, ein warmes Bad nehmen, sich eine Blume schenken, zum Schlafen hinlegen, massieren lassen)
  • einen Kitschfilm sehen
  • Papier zerknüllen / zerreissen
  • einen Knoten in ein Handtuch machen und damit auf das Bett oder Sessel schlagen
  • Eiswürfel herstellen und gegen Garagentor oder Badezimmerwand werfen
  • altes Laken zerreissen
  • in den Wald gehen und laut schreieb
  • leichtes Lächeln
  • Gefühlsprotokoll
  • dem Gefühl entgegengesetzt handeln
  • Gedankenstopp

Gedanken:

  • Stadt-Land-Fluss
  • in 7-er Schritte rückwärts zählen
  • Tangram
  • Sudoku
  • IQ-Tests
  • Text aus einer anderen Sprache übersetzen
  • Mathematikaufgaben
  • Fadenspiele
  • Schnur verknoten und wieder öffnen
  • Büroklammern ineinander hängen, schnell wie möglich lösen
  • Jonglieren
  • Bauklötze bauen, wie Jenga
  • ein Zauberwürfel lösen
  • ein Bild auf dem Computer malen, Maus dabei verkehrt herum halten
  • einen Text mit der linken Hand abschreiben

Zurückholen durch Körperempfindungen:

  • Gummiband, Haargummi
  • Eis
  • Eisgelkissen
  • Wurzelbürste
  • Igelball
  • laute Musik
  • Wechselduschen
  • Schreien
  • mit nackten Füssen in einen Bach stehen
  • Massage
  • Massagegeräte
  • Brausebonbons
  • Saure Süssigkeiten
  • Barfuss laufen
  • Muskeln anspannen und entspannen
  • Ammoniak
  • Chili essen
  • Meerettich im Glas
  • Knoblauch roh essen
  • frischer Zitronensaft trinken
  • stark mentholhaltiges, kauen, riechen
  • sich von jemandem umarmen, festhalten, drücken lassen
  • sich selbst umarmen
  • etwas schweres schleppen
  • in einem kalten See schwimmen
  • in die Sauna gehen
  • unter die warme / heisse Dusche stehen, Kopf, Rücken und Gesicht abduschen
  • scharfe Zahnpasta
  • Bademassagehandschuhe
  • an warme Heizung kuscheln, Bettflasche
  • Sandsäckchen auf den Bauch legen
  • Jonglieren
  • Gummitwist

Sich beruhigen mit Hilfe der 5 Sinne:

Sehen:

  • Kaleidoskop
  • Kunstpostkarten
  • Glasbriefbeschwerer mit bunten Motiven anschauen
  • in ein Museum gehen
  • Lavalampe
  • Aquarium
  • Fotografieren
  • ins Feuer schauen
  • Dias anschauen
  • angenehme Fotos von schönen Erlebnissen
  • Blumen
  • Wolken ziehen sehen
  • besonders kräftige Farben anschauen
  • Bildbände
  • Zoo
  • Zug fahren
  • Malen oder zeichnen auf grossem Format
  • Sterne zuordnen
  • leuchtendes Jojo
  • Schneekugel

Hören:

  • Vogelgezwitscher
  • Musik (Lieblingsmusik, positiv Playlist)
  • Meditationsmusik
  • Lifekonzert
  • selbst Musik machen
  • Wellenrauschen
  • Rauschmuscheln
  • Singen
  • Trommeln
  • Naturlaute hören
  • Regentropfen
  • Gewitter
  • laute Musik auf Kopfhörer

Riechen:

  • Lieblingsparfüm
  • Creme
  • wie riecht es draussen am frühen Morgen? Nach dem Regen?
  • Frisch gemähte Wiese
  • Blumen
  • Essen
  • Früchte
  • Bett mit frisch bezogener Bettwäsche
  • frische Kleidung anziehen
  • Kochen
  • ätherische Öle in Duflampe oder auf Duftstein
  • Duftkerzen
  • Räucherstäbchen
  • Seife
  • Körpercreme
  • Gesichtscreme
  • Tigerbalsam
  • Knoblauchpizza
  • WC-Spray
  • frisch gesägtes Holzstück

Schmecken:

  • frische, kräftige Kräuter
  • frisch gepresster Saft
  • Bonbons
  • Schokolade (auch lange auf der Zunge zergehen lassen)
  • Kaugummis
  • Kuchen
  • Tee (schwach oder stark)
  • Eissorten ausprobieren
  • selbstgemachtes Popcorn
  • Anis oder Kümmel pur oder in Essen

Fühlen:

  • Samt
  • Seide
  • Hund
  • Katze
  • Pferd
  • die raue Haut meiner Bartagame
  • Flauschdecke
  • Weiche oder harte Bürste
  • Barfuss laufen
  • sich abklopfen
  • Wärmeflasche
  • Baden
  • Stofftier
  • Igelball
  • Gummiball
  • Vogelfeder
  • Massage
  • Lieblingshose
  • (nackt) im Sturm/Gewiter stehen

Den Augenblick verändern durch:

  • Phantasiereise
  • „sicherer Ort“
  • „alles hat einen Sinn und Grund, auch wenn ich ihn im Moment nicht sehe.“
  • in Kirche gehen, Kerze anzünden, Ruhe geniessen
  • Kerze anzünden, versuchen an nichts zu denken
  • Beten
  • Muskelentspannung wie nach Jacobsen
  • Bad nehmen
  • Massage
  • Wärmeflasche
  • Saune
  • in ein Café gehen
  • Schlafen
  • Lesen
  • Lavalampe

Verschiedenes:

  • nur auf bestimmtes Geräusch achten, wenn alles zu laut ist
  • langsam und aufmerksam tief ein- und ausatmen
  • Gedanken aufschreiben, an einen Ballon hängen, wegfliegen lassen
  • um etwas bitten
  • „nein“ sagen
  • die Situation, das Gefühl ausdrücken
  • verhandeln
  • anerkennen
  • Humor
  • freundlich bleiben, keine Rechtfertigung, keine Bewertungen
  • nur von sich reden und nicht verallgemeinern
Advertisements

Ein Gedanke zu „Skillsammlung

  1. Pingback: Skillsammlung | das Leben mit Borderline

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s